Agathe und ich

Inszenierung: Murat Yeginer 

Zum Inhalt:

Klaas Kästner hat ein Problem – nein, eigentlich gleich zwei. Seine große Liebe hat ihn verlassen und einen Job findet der begabte Journalist auch nicht. 

Da ist guter Rat teuer, aber sein Bruder Falk beweist Einfallsreichtum. Er schickt kurzerhand ein Manuskript von Klaas unter einem weiblichen Pseudonym an die Frauenzeitschrift „Agathe“. Und siehe da – man ist begeistert von dieser Klara Kästner. 

Man möchte sie sogar fest anstellen, und damit beginnt ein amüsantes Verwirrspiel. Klaas muss sich komplett in eine Klara verwandeln und verdreht dadurch nicht nur dem Chefredakteur der „Agathe“ den Kopf. 

Auch eine junge Schauspielerin, der er bei einem Interviewtermin begegnet, ist hin- und hergerissen. Dachte sie doch, eigentlich nur auf Männer zu stehen.


Ein komisches Chaos der Gefühle, in dem der Zuschauer sich herrlich amüsiert und mitfiebert.







27.08.2007 - Oldenburgische Volkszeitung
Klara trifft den Nerv des Publikums
19.08.2007 - SB
Irrungen und Wirrungen
17.08.2007 - Lohner Zeitung
Freilichtbühne: Walter wird zur Frau!

Bildergalerie


Verantwortliche:

Inszenierung: Murat Yeginer

Besetzung: